Aikido

Osnabrück

Schule für
bewusste Bewegung
und Energie

Die friedliche Kampfkunst in der Friedensstadt Osnabrück

Aikido ist eine Weiterentwicklung der japanischen Kampfkunst, in der es nicht um Sieg oder Niederlage geht, sondern um eine Verbindung aus mentaler und körperlicher Übung sowie der Entfaltung der in jedem Menschen vorhandenen Lebensenergie (KI).Aikido wird traditionell in einem Dojo praktiziert.

Anstelle von Wettkämpfen findet man im Aikido einen sanften Übungsstil, der harmonisch und natürlich die Achtsamkeit, Beweglichkeit, Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer fördert. Die Angriffsenergie des Gegners wird genutzt und umgelenkt um so den Angriff unschädlich zu machen. Das Training besteht aus einer speziellen Fallschule und Partnerübungen.
Hier werden ständig die Rollen zwischen Angreifer ( Uke ) und Verteidiger ( Nage) gewechselt. So lernt man, mit und an den verschiedensten Partnern ( Alt/ Jung, Leicht / Schwer, Mann / Frau), seine Bewegungen diesen anzupassen.

Die Grundlage des gemeinsamen Erlernen der Übungen ist ein harmonisches und entspanntes Miteinander. Hier gilt der gegenseitige Respekt und die Verantwortung für den Übungspartner.

Ai - bedeutet Harmonie

Ki - ist die Lebensenergie, mehr dazu: hier

Do - bezeichnet den Weg

(hier kommt zum Ausdruck das die gelehrten Fertigkeiten nicht um ihrer selbst willen oder um einen Wettkampf zu gewinnen geübt werden sondern Mittel zu Erkenntnis und Weiterentwicklung ist.

Ein Dokumentar Film mit dem Begründer des Aikido Morihei Ueshiba finden Sie: hier.

Oder ein Artikel zum weiterlesen: hier.

Veranstaltungen:

Aikido Lehrgang :
Dirk Müller, 6.Dan aus Hamburg
23.06.2019 - 23.06.2019

Mehr